Kundenmeinungen

 

Nach kompletter Abwicklung einer Wohnmobil-Vermietung freuen wir uns natürlich über Rückmeldungen, am meisten, wenn diese positiv ausfallen. Aber auch wenn nicht - dann wäre es uns Verpflichtung, an den Problemen zu arbeiten.
Selbstverständlich fragen wir die Kunden, ob sie einverstanden sind, dass ihre Berichte (und Fotos) hier veröffentlicht werden.
Und wir versprechen, dass wir die Rückmeldungen - sofern sie nicht gegen moralisch-ethische Grundsätze verstoßen - unverändert hier einstellen werden.

Wir haben im März 2016 mit Wohnmobilvermietung angefangen. Hier die Bewertungen, die seither eingegangen sind.

 .
 

6. April 2016: Liebe Frau Hesel,

hier nun mein schriftliches Feedback:

Kontakt:
Frau Hesel zeigt sich als sehr kompetent, freundlich und flexibel. Sie hatte ein offenes Ohr für alle meine Fragen. Die Organisation, Reservierung und Einweisung vor der Abreise waren sehr gut.

Wohnmobil:
Das für Hundebesitzer umgebaute Wohnmobil hat uns sehr beeindruckt. Die Lösung für den Aufenthalt der Hunde während der Fahrt ist für Mensch und Hund sehr komfortabel und leicht zu handhaben. Ein kleines Minus gibt es für das ratternde Geräusch der Gitterstäbe während der Fahrt. Frau Hesel hat uns aber versichert, auch hier an einer Lösung zu arbeiten.
Das Wohnmobil wurde uns in einem tadellosen, sauberen und technisch einwandfreiem Zustand übergeben, so dass wir keine Probleme während der Fahrt und des Aufenthaltes hatten.

Fazit:
Wir und unsere drei Hunde (2 Labrador und 1 Kl. Münsterländer) haben uns sehr wohlgefühlt und können die Fa. Camper-Dogs sehr gerne weiter empfehlen.
Von fünf Sternen können wir 4,8 vergeben.


Liebe Grüße
Andrea Bitschnau

 

Zwei Personen und drei Hunde
mit unserem Camper "Kunigunde"
unterwegs in Österreich

2 mal Labrador, 1 mal Kleiner Münsterländer
haben ausreichend Platz
auf dem Hunde-Reiseplatz im Carado

 

Diese 2 hübschen Bernhardiner-Damen waren in unserem Wohnmobil "Kunigunde" auf Reisen.

17. April 2016: Hallo Frau Hesel,
es hat uns sehr viel Spaß gemacht, mit den Hunden war es auch ok! Wir würden das Wohnmobil irgendwann gerne wieder mieten.
Liebe Grüße aus Beilngries, Birgit G.

 

Die eine hat es sich vorne auf der umgebauten Sitzgruppe gemütlich gemacht.

Die andere bevorzugte den Hunde-Schlafplatz im Heck.

  5. Mai 2016, Ilona Z. schreibt:
Ich bin mit meinen Wölfchen gerade mit dem WoMo "Sissie" unterwegs und bin total begeistert. Selten so entspannt gefahren, weil die Hunde sicher "verstaut" sind. Und auch die Ausstattung, alles super!!! Ich fühl mich richtig wohl, und es wird mit Sicherheit nicht mein / unser letzter Urlaub mit einem dieser WoMos sein. Mit dem Wetter hatten wir bisher auch Glück.
 
 

Unterwegs in England mit 5 Hunden und
unserem Wohnmobil "Sissie"

7.6.2016, Simone Fasel schreibt:
Zurück von einer wunderbaren Zeit in England – besser als mit Frau Hesel und ihrem Team von Camper-Dogs.com kann es nicht mehr werden, wenn man sorgenfreien Campingurlaub machen möchte! Alles hat perfekt geklappt und bei Fragen hatten wir innert Minuten Antwort. Das Wohnmobil ist sehr durchdacht umgebaut, die Hunde hatten richtig gemütliche „Abteile“ und konnten ihre Ferien ebenfalls in vollen Zügen geniessen;-).
England ist enorm hundefreundlich, es gibt sehr viele Hundehalter und die meisten hatten gleich mehrere Hunde (übrigens haben wir selten so viele gut sozialisierte und wohlerzogene Hunde getroffen). Überall hat es Schilder „Dog friendly“, „Dogs are welcome“ und die Hunde werden auf der Strasse dauernd angelächelt und konnten jede Menge Streicheleinheiten absahnen. Das war richtig schön und entspannend.
Wir verbrachten zuerst einige Tage im landschaftlich phänomenalen Norden, wo wir an einem Agility-Seminar teilnahmen und reisten dann über den Lake District und danach der Ostküste entlang zurück. Hierbei entdeckten wir einige für Hunde absolut ideale Strände, wo sie stundenlang frei rennen konnten.
Die Hunde waren so müde vom vielen Rennen und Spielen, dass sie sich nun erst mal etwas vom Urlaub erholen müssen;-).
Für manche Gegenden ist es sehr wichtig, nicht einfach loszufahren, sondern vorher die Route zu planen, da man mit dem Wohnmobil doch bei einigen engen englischen Strassen nicht durchkommt. Ansonsten können wir England allen Hundefreunden vorbehaltlos empfehlen!

 

 

 

Skandinavien-Reise, bis rauf zu den Lofoten

19.6.2016: Tanja und Bastian Smiatek schreiben:
Wir können es nur wärmstens empfehlen:
Es war so ein schöner Urlaub, sehr viele Eindrücke, unberührte Natur und jede Menge Rentiere. Sehr zu empfehlen! Dank Camper-Dogs wurde uns ermöglicht, diesen schönen Urlaub gemeinsam mit unseren zwei Hunden unbeschwert zu genießen!

 

Mike und Shadow auf großer Fahrt
mit dem Wohnmobil "Kunigunde"

 

24.6.2016: Um einen Bericht für das Reise-Special des Magazins dog IN TOWN schreiben zu können, nahm French Bulldog Emma es auf sich, mit unserem Wohnmobil "Kunigunde" ein Wochenende am Waginger See zu verbringen. Na ja, man muss eben Opfer bringen....

Emmas Reisetagebuch findet Ihr hier:
Teil 1 und Teil 2 als PDF-Downloads

  Feedback Camper Sissie 18.06. - 27.06.16

Liebe Camper-Dogs Freunde hier unser Feedback  von unserer 10 tägigen Camper-Tour mit „Sissie“ und unseren zwei Fellnasen an die Nordsee.  Bisher waren wir bereits dreimal mit einem gemieteten Camper und unseren Hunden unterwegs, aber nie so entspannt wie mit dem Camper-Dog.

Die Abwicklung mit Frau Hesel  und  Familie Herrmann verdient als Bewertung 5 von 5 Sternen. Alle sehr freundlich, schnell erreichbar und sehr kompetent. Die zwei Hundeplätze sind sehr komfortabel und die Gitter sind leicht zu bedienen. Das Wohnmobil wurde uns in tadellosem  Zustand übergeben. Bei Bedarf gibt es eine (kostenlose!) Zubehörliste, die auch Neulingen den Einstieg erleichtert.

Der Urlaub hat sehr viel Spaß gemacht und es wird  wahrscheinlich nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir „Sissie“ gemietet haben.

Liebe Grüße aus Dirmstein, Familie Sch. mit Anjou und Murphy

  Jackie und Cockie (der Familie Wieczorek) schicken ein Urlaubsfoto von ihrer Reise mit dem Wohnmobil „Kunigunde“ (von der Mosel nach Belgien, Nordseeküste, Frankreich, Atlantikküste bis runter in die Pyrenäen, dann Mittelmeer und über die Provence zurück). Die beiden hatten Riesen-Spaß!  
  Juli 2016, Wohnmobil "Lucas": Meine erste Reise mit einem Wohnmobil und meinen Hunden.

Es war schon länger mein Traum, mir ein Wohnmobil mit meinen Hunden zu mieten und mit ihnen eine Reise zu machen, die ich jedes Jahr mache. Durch einen glücklichen Zufall bin ich bei Camper Dogs gelandet.
Mit dem Wohnmobil war ich rundherum zufrieden. Meine Hunde haben sich gleich vom ersten Moment an wohl gefühlt, wir haben die 10 Tage unglaublich genossen und wollten den Camper eigentlich nicht mehr abgeben. Wir haben eine tolle Einweisung in das Wohnmobil bekommen, einzig das warme Wasser brauchte einen Tag, bis wir es verstanden hatten.
Ansonsten war alles an Bord, was wir brauchten, und mit vier Hunden und zwei Menschen hatten wir einfach eine richtig tolle Zeit.
Seit ich mit dem Camper unterwegs war, empfehle ich jedem, er soll sich das gönnen.
Ich würde es sofort wieder machen, und das war auch sicher nicht das letzte Mal, dass ich mir dort einen Camper gemietet habe.
Auch die Rückgabe war wirklich problemlos, obwohl wir eine weitere Strecke hatten und somit ziemlich oft in Stau kamen und die Ankunftszeit sich immer weiter nach hinten verschob.
Gabi war sehr geduldig und hat mir auch angeboten, noch vor Ort über Nacht zu bleiben.
Es war eine unvergessliche, schöne Zeit und eine unfassbar tolle Vermieterin. Danke, von Herzen.
Verena Kretzer
Canis Absolventin, Zertifizierte Hundetrainerin TÄK Schleswig Holstein

 

Reise mit dem Wohnmobil "Lucas" im Juli 2016

Der Urlaub mit dem Camper war wunderschön!
Einen schönen Sommer und herzlichen Dank für die tolle Möglichkeit, die Sie uns ermöglicht haben, Urlaub zu machen,
Freundliche Grüße, Nadine H.

 
 

Reise mit der "Sissie" vom 30.7. bis 16.8.2016:

Hallo Frau Hesel,

wir hatten eine schöne Zeit in Frankreich mit dem Wohnmobil. Es hat uns alles sehr gut gefallen und auch die Betreuung durch Frau und Herrn Herrmann in Heddesheim war sehr gut. Die Abholung und das Zurückbringen des Wohnmobils hat problemlos geklappt.

Das Ganze ist für Hundebesitzer und Campingfreunde nur zu empfehlen.

Liebe Grüße,
Familie R., Bad Salzuflen

 
 

 

Reise mit dem Wohnmobil "Lucas" im August 2016:

Hej hej in Schweden mit Ruby, Indigo und Aquim!

Bereits erfahren mit Vermietern von Wohnmobilen für Hundebesitzer, sind wir eher kritisch an die erneute Suche nach einem „Hundewohnmobilvermieter“ heran gegangen. Fr. Hesel war sehr freundlich und hilfsbereit. Auf unsere Anfrage bekamen wir schnell eine Reaktion und gute Beratung!

Das Wohnmobil war bei Übernahme in sauberem und technisch einwandfreiem Zustand. Die ausführliche und geduldige Einweisung war sehr hilfreich. Die Plätze für die Hunde sind durchdacht und sicher. Der Platz für unsere 3 Hunde (1 Chinese Crested und 2 Louisiana Catahoulas) war großzügig und sehr komfortabel. Insgesamt war es das perfekte Gefährt für uns und die 3er Hundebande für eine traumhafte Reise in „unser“ Schweden. Bei Camper-Dogs gerne wieder!

Liebe Grüße
Anke und Sylvia

 

 

 

 

Familie S. aus Tübingen: Erste Wohnmobil-Tour im August 2016

Wir sind keine Camper und unser Hund fährt sehr ungern Auto. Keine günstigen Voraussetzungen für einen 10-tägigen Campingurlaub mit einem Wohnmobil. Übers Internet haben wir die „Camper-Dogs“ gefunden, die uns von der Webseite her und erst recht nach dem ersten Kontakt mit Frau Hesel völlig überzeugt haben.

Das Wohnmobil „Kunigunde“ empfanden wir vom Platzangebot her optimal für zwei Menschen und einen großen Hund. Der Hund beruhigte sich beim Fahren schnell auf seinem riesigen Platz mit Schutzgitter. Autobahnen und breite Straßen stressten ihn deutlich weniger als die netten Nebenstraßen mit vielen Kurven. Die Stufen ins Fahrzeug waren nach kurzer Irritation kein Thema mehr.

Dass kostenlos das komplette Campingequipment dazu ausgeliehen werden kann, ist ideal. Die Ausstattung umfasst wirklich alles, was man so braucht.

Eine sehr freundliche, ausführliche Einweisung und die umgehend geleistete Erste Hilfe per Handy machte das Leben im Wohnmobil einfach. Technisch einwandfrei funktionierende Geräte, eine gute Innenausstattung, die ausreichend motorisierte Zugmaschine und das durchdachte Konzept für Hunde haben uns sehr gefallen. Nicht zu vergessen die überall vorhandenen, auch notwendigen Fliegengitter.

Wir hatten immer nur allerbestes Wetter und sind seither ziemlich vom Camping-Virus infiziert. Sicherlich machen wir bald wieder Urlaub auf diese Art. „Camper-Dogs“ empfehlen wir sehr gerne weiter.

 
 

Vom 10.8. bis 19.8.2016:

Mit der Kunigunde in den Norden Deutschlands. Super Rundum-Service bei Gabi Hesel, sehr viel Platz und Komfort im Wohnmobil, mehr als doggentauglich. Wir haben wunderbar geschlafen und selbst wenn das Wetter mal nicht so gemütlich war, fiel uns nicht die Decke auf den Kopf. Das werden wir ganz sicher wiederholen!
Ulrike D.

 
 

Reise mit "Sissie" im September 2016:
Liebe Frau Hesel,
es war eine tolle Woche, es hat alles super geklappt  Wir werden nie wieder anders Urlaub machen, Inola hat sich von der ersten Minute absolut wohl gefühlt, das war für uns das Wichtigste. Sie ist eben der geborene Camperhund.
Ganz herzliche Grüße
Petra L.

 

 
 

 

September 2016 mit dem Challenger „Lucas“ in Kroatien:

Ina und Markus Schönfuß/Czajka schreiben:
Ausreichend Platz für alle! Super Urlaub, so muss es sein!

 

Dogge Betty und Neufundländer Aron

 

 

September/Oktober 2016, Frankreich-Reise mit Challenger "Lucas"

Wohin denn nur wieder in den Urlaub??? Mit 5 Hunden??? Auf Facebook gestöbert und "Camper Dogs" entdeckt!
Ich rief an und fragte nach einem freien Wohnmobil für 2 Personen und 5 Hunde??? - "Des schreckt mi net" sagte Gabi Hesel, die diese geniale Geschäftsidee für Hunde- und vor allem Mehrhundehalter hatte ;-))
Los gings am 30.09.2016, der Urlaub begann von der Haustür weg. Auto beladen, Hunde eingepackt und ab nach Schalkham. Wohnmobil übernommen, eingeräumt, Betten bezogen ...und los gings.
Man muss zu keiner Zeit an Ort und Stelle sein, die Hunde sind optimal gesichert. Unser Ziel war die französische Atlantik Küste, die wir auch innerhalb von 2 Tagen erreichten. Wir hielten Einzug auf dem Campingplatz www.camping-saint-martin.fr. Absolut kein Problem auch mit mehreren Hunden! Auch die Preise sind absolut okay, für die Hunde mussten wir nicht mehr bezahlen.
Der Campingplatz ist sauber, die sanitären Anlagen sehr gepflegt, Restaurants, Supermarkt, Hallen- und Freibad auf dem Campingplatz, super nette Leute und Natur pur. Wir wurden auch mit 5 Hunden sehr freundlich empfangen.
Eine Woche standen wir auf dem Saint Martin. An 2 Tagen haben wir einen Ausflug gemacht und sind abends, auch spät, problemlos wieder auf den Campingplatz gekommen.

Nach einer Woche wechselten wir die Seiten ;-)) und fuhren ans Mittelmeer. Dort hatten wir als Ziel den Campingplatz
https://campingfuehrer.adac.de/campingfuehrer/frankreich-languedoc-roussillon-camping-les-ayguades-lr568.php . Auch dort hatten wir kein Problem mit unseren 5 Hunden. Allerdings kostete 1 Hund 3,50€ pro Tag und auch die Standgebühr des Wohnmobils war höher, da der Campingplatz das ganze Jahr geöffnet hat und die Preise von Neben- und Hauptsaison nicht sehr voneinander abweichen.

Auch auf diesem Campingplatz sind die Plätze ordentlich, die sanitären Anlagen sauber, allerdings ist der Platz, zumindest in der Zeit, als wir dort waren, sprich in der Nebensaison, immer noch gut voll und man steht gefühlt viel enger aufeinander.

Die Strände sind auf beiden Seiten einmalig, feiner Sand, auf welchem auch meine Rollstühlhündin Katya und Emily, das Dreibein, gut laufen konnten.
Frankreich ist sehr hundefreundlich, und wir werden auf jeden Fall bald wieder hin fahren!!!

Liebe Gabi, dank Camper Dogs war es uns möglich, einen Urlaub mit 5 Hunden zu machen - grandios, wunderbar, traumhaft, frei, unbeschwert ..... wir sind glücklich und froh über Deine tolle Geschäftsidee....
Wir sind uns sicher .... jederzeit wieder Urlaub mit Camper Dogs!

Iris Tzamalidis

 

Unterwegs mit "Sissie" im Oktober 2016

Unsere 1. Camping-Tour mit dem Reisemobil von Camper Dogs hat uns allen sehr gut gefallen. Wir waren mit 3 Hunden, 2 Kids & 2 Erwachsenen on Tour. Wir sind in der kurzen Zeit viel unterwegs gewesen und haben jede Menge gesehen.
Abwicklung, Abholung, Rückgabe sowie die Rückzahlung der Kaution, alles war total unkompliziert und problemlos.
Wir würden wieder mit den Camper Dogs verreisen.
Familie Dechant aus Viernheim

 
 

Wochenende mit "Lucas" im Karwendel / Isarhorn - Sommer 2016:
 
Der Kontakt mit Frau Hesel war vom ersten Telefonat an superfreundlich, angenehm und durchweg positiv. Die Buchung / Reservierung verlief äußerst kundenorientiert. Als wir den ersten Reservierungstermin verschieben mussten, erwies sich Frau Hesel als sehr flexibel und zuvorkommend.
Die Einweisung vor unserer ersten Wohnmobilreise war ausführlich und fachkundig. Das Wohnmobil wurde uns in perfekt gereinigtem und technisch absolut einwandfreiem Zustand übergeben. Das Fahrzeug ist für Hunde und deren Besitzer bequem und  durchdacht ausgestattet. Es sind die vielen kleinen Details, die überzeugen (z.B. Erdschrauben, um den Hund auch draußen sichern zu können). Unser Hund hat sich sofort im Camper wohlgefühlt. Die Schlafmöglichkeiten für Hunde und Herrchen sind großzügig bemessen, und auch in punkto Sicherheit bleiben keine Wünsche offen. Insgesamt war unser Wochenende im Karwendel ein wünderschönes Erlebnis.
Die Rückgabe verlief ebenso professionell und angenehm wie die Abholung. Absolut empfehlenswert für alle Hundefreunde.
Wir vergeben 5 von 5 Sternen und bedanken uns nochmals ganz herzlich.
Diana und Georg K.

  Unsere Reise mit dem Wohnmobil "Sissie" im Oktober 2016
 
Wir waren im Oktober 2 Wochen mit 2 Personen und 2 Hunden in Deutschland (Nordsee, Ostsee, Mecklenburgische Seenplatte, Fichtelgebirge) unterwegs. Es war unsere erste Reise mit Wohnmobil und Hund. Die Einweisung verlief super, die Fahrt mit den 2 Hunden - knapp 3000 km in 2 Wochen - war problemlos. Die Ausstattung des Wohnmobils war ausreichend, die Hunde konnten gut gesichert werden und hatten genügend Platz - lediglich das Klappern der Gitter während der Fahrt war etwas störend. Sogar die Dusche war größer als gedacht und auch die Heizung hat im Oktober gute Dienste geleistet. Wir können einen Urlaub mit Hund und "Sissie" nur weiterempfehlen!
Viele Grüße, RB und RF
 

Kurzurlaub mit "Kunigunde" im März 2017

Hallo Frau Hesel,
danke für die Abrechnung und Kautionsrückzahlung.
Sehr gerne kommen wir wieder auf Sie zurück, und wir haben Sie auch schon weiterempfohlen.

Viele Grüße
Antje und Karl Heinz Klier

 
 

Wohnmobilreise mit 3 Hunden im "Lucas", April/Mai 2017

Liebe Gabi Hesel,
Vielen Dank für die absolut reibungslose Abwicklung der Anmietung Ihres „Lucas“. Wir hatten zwei wundervolle Wochen mit unseren Hunden in Österreich und Italien. Die Hunde und wir Menschen haben uns sehr wohl gefühlt und sind bestens zu Recht gekommen auf dem kleinen Raum. Das Konzept für die Hunde im Wohnmobil ist bestens gemacht. Die Vierbeiner haben ihre Freiheit und können sicher gefahren werden. Uns hat es viel Spaß gemacht und unsere Hunde kamen auch sehr gut erholt zurück. Wir sind sicher, dass wir zu „Wiederholungstätern“ werden – solange wir noch kein eigenes Wohnmobil angeschafft haben.
Danke und bis zum nächsten Mal.
Marika und Thomas Truckenbrodt

 

     

 

 

 Unterwegs mit 2 Hunden und der "Kunigunde" im Mai 2017 in der wunderschönen Bretagne

Liebe Gabi, liebes Camper-Dog Team! Es war traumhaft! Und Kunigunde hat uns zuverlässig überall hingebracht! Danke für die nette und freundliche Betreuung, für die Einweisung und die ausführlichen Erklärungen, denn wir sind ja das erste Mal mit einem WoMo unterwegs gewesen. Wir können euch nur allen Hundeleuten, die ein kleines Abenteuer suchen, wärmstens empfehlen. Liebe Grüße!
Iris Prader Rebakowski & Markus Prader


 
 
 
 

 

 

Reise im "Lucas" Anfang bis Mitte April 2017 ins Loiretal mit seinen vielen Schlössern, gutem Essen und gutem Wein

Mein Name ist Bonnie. Ich bin eine fast 1-jährige Boxer-Hündin.
Meine erste große Reise mit meinen beiden Zweibeinern begann schon ganz spannend mit der Besichtigung des großen Autoungeheuers namens Lucas. Meine Zweibeiner haben mit der netten Frau Hesel alles mögliche besprochen. Wo das Wasser rein fliesst in das Auto und wo es wieder raus kommt. Wie das mit der Toilette geht. Da gibt es so Hebel und Knöpfe. Was müssen die auch immer alles so kompliziert machen. Ich mach das viel einfacher, meistens. Meine Leinenhalter sind manchmal allerdings über meine Lösung nicht so entspannt.
Frau Hesel, ich sag jetzt mal Gabi, sie nennt mich ja auch beim Vornamen, also sie hat mir dann mein Reich im hinteren Teil des Wagens gezeigt. Also, Leute, sorry ich meine,Hunde, genial sage ich. Sowas von groß, mit Fenster und auch einem dunklen Eck zum Rückzug. Ein Gitter zum Innenraum, was man aufmachen kann, alles hat Gabi uns vorgeführt.
Wenn ich das so alles richtig mitbekommen habe, meine zwei waren ganz begeistert. Ich glaub sie hatten ein wenig Bammel wegen des großen Autos. Aber ich kann euch sagen, wie wir dann später losgefahren sind hat sich das schnell aufgelöst. Das Auto, Camper heißt es wohl, soll sich sehr angenehm gefahren haben. Es war wohl auch alles dabei. Immer wieder habe ich gehört "schau mal, Mensch das ist ja auch dabei....„. Für mich waren die Tage sensationell. Ich war den ganzen Tag und die Nacht ganz nah mit meinen beiden Zweibeinern zusammen. Wir haben Plätze erlebt in Frankreich im Tal der Loire heißt das glaube ich, Seen, Bäche, Flüsse und große Wiesen, wo ich mich austoben konnte. Die Schlösser dürfte ich nur von außen anschauen, leider. Na ja die Parks waren auch sehr schön. Und immer viele Menschen, die alle sehr nett waren und mich streicheln wollten. Wenn ich dann mit ihnen spielen wollte, dann haben mich meine beiden nie so richtig gelassen.  
Abends nach den aufregenden Erlebnissen hab ich mich in mein Reich zurück gezogen und alles noch einmal durchgeträumt. Morgens war es dann manchmal ziemlich kalt. War ja alles noch im April. Auf der Rückfahrt am Bodensee hatten wir sogar Schnee. Aber es gab eine Heizung und da kam dann warme Luft ins Auto. Das war für alle ganz angenehm.
Ich glaube, ich darf sagen, wir alle haben die Reise mit Lucas sehr genossen. Und das wünsche ich euch allen auch.

Hier noch ein paar Anmerkungen von mir, der ich oft am anderen Ende der Leine hänge:
Vielen Dank, Frau Hesel. Ein unvergessliches Erlebnis mit dem Camper. Sie haben alles so perfekt eingerichtet in dem Fahrzeug, alles war so gut vorbereitet, einfach perfekt. Die Übernahme zum Reisebeginn, unsere Fahrerfahrungen als Campingneulinge, unsere Freuden beim Durchfahren verschiedenster Landschaften unsere Stopps und Übernachtungen auf Camping- und anderen Plätzen. Und immer unsere Bonnie dabei, die es in ihrem Reich so genossen hat.
Sehr empfehlenswert empfanden wir einen Campingplatz östlich von Troyes: Camping le Lac d'Orient und dann südlich von Orleans: Camping d'Olivet. Von dort kann man mit einer Trambahn in die Stadt fahren. 15 Minuten Spaziergang vom Campingplatz, Hund in der Bahn problemlos und die Fahrt kostet unglaublich wenig.
Mit freundlichen Grüßen aus Thannöd.
Heiner R. Wendling

  Ostdeutschland-Rundreise mit "Kunigunde" im Juli 2017
Wir waren als Womo-Novizen 10 Tage mit unseren beiden Fellnasen Foxi und Charlie mit Kunigunde in Ostdeutschland unterwegs. Gabi gab uns zuvor eine gründliche Einweisung in unser rollendes Zuhause und war auch unterwegs bei der ein oder anderen Nachfrage immer sofort ansprechbar, so dass wir mit Kunigunde sehr gut zurecht kamen. Nach anfänglicher Eingewöhnungszeit wollten auch unsere beiden Vierpfoter gar nicht mehr aussteigen! Wir haben sehr viele Eindrücke gewonnen, verschiedenste Landschaften kennengelernt und uns rundum wohlgefühlt. Wir können als nun "infizierte" Wohnmobilisten diese Art von Urlaub mit Camperdogs nur empfehlen.
Liebe Grüße, Angelika und Richard Vilsbeck
 

Juli 2017 mit "Kunigunde" (Carado A 461)

Anfrage und Buchung:
Frau Hesel war sehr kompetent und schnell in der Beantwortung der Fragen, die sich nunmal für WoMo-Anfänger auftun.
Aber wie es so schön heißt: Rein ins Mobil, starten, losfahren und Urlaub genießen.
Dieser Satz ist so treffend, dass man fast nichts mehr dazu sagen braucht.
Ich hatte eher großen Respekt, fahre nur einen Kombi. Ich habe noch nie in einem Wohnmobil gesessen oder gefahren.
Aber dieses Gefährt wurde zum Gefährten. Einfach leicht zu bedienen und zu lenken.

Einweisung:
Frau Herrmann (Standort Heddesheim) wies uns ein. Sie nahm sich viel Zeit für uns und hat es uns gern ein zweites Mal erklärt, wenn wir noch Fragen hatten.
WoMo war in einem sehr sauberen, tadellosen Zustand.
Die Unterbringung für die Hunde war eine sehr gute Lösung. Allerdings sind unsere beiden Angsthasen, die sich vor dem Gitter anfangs doch sehr fürchteten, da dieses über die Köpfe der Hunde ging. Vielleicht wäre es besser, hier eine Tür anstelle eines "Garagentores" einzubauen?
Es ging dann besser, aber geheuer wurde es für beide nicht so richtig. Das Gitter hat, wie schon berichtet, bei der Fahrt gerattert.
 
Reiseverlauf:
Wir hatten das WoMo 8 Tage und sind einmal quer durch Deutschland gefahren.
Unsere erste Station war Blaubeuren. Hier haben wir auf einem Stellplatz für Reisemobile, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden, übernachtet. Dazu konnte man Wasser auffüllen und Toilette leeren. Kostete zwar extra, aber extrem günstig. Diese Stadt ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Wunderschöne Altstadt, sehr gemütlich, den Blautopf vor der Nase.
Am nächsten Tag sind wir zum Schloss Neuschwanstein und Hopfensee gefahren, da meine Tochter dieses Schloss gern einmal besichtigen wollte. Wir zwar auch, aber es war für diesen Tag keine Eintrittskarte mehr zu bekommen.(Sonntag). Der Hopfensee ist richtig schön und wir wären gern noch etwas geblieben, aber ein fürchterliches Gewitter kam und wir sind Richtung Elbsandsteingebirge gestartet.
Das sind immerhin laut unserem Navi fast 700 km. Wenn man tags diese Strecke fahren würde, würde man wohl 2 Tage fahren. Wir sind abends los bis sehr früh morgens gefahren.
Auf einem Autobahnrastplatz sind wir gegen 02:00 Uhr morgens ins Bett gefallen. Da waren es noch ca. 130 km bis zum Ziel, die wir dann an demselben Morgen in ca. 2 Stunden gefahren sind. Wir haben die Bastei uns angeschaut und einen schönen Spaziergang mit unseren Hunden gemacht.
Wir hatten einen Stellplatz für das WoMo auf einem Bauernhof gefunden und sind über Nacht geblieben. Ausgeruht sind wir dann nach Kromlau gefahren in einen schönen Kurpark. Wir hatten noch Zeit und der Spreewald war noch gut zu erreichen. Dort sind wir auf einen WoMo-Platz gefahren, den wir aus Gründen (kein Wasser etc.) ansteuern mussten. Auf einem Busparkplatz durften wir dann das Reisemobil abstellen (es war schon nach 16 Uhr und die Busse waren größtenteils weg) und konnten sogar noch eine Kahnfahrt mitmachen.
Es war noch früh am Abend und wir hatten hatten ja noch die Ostsee, die wir sehr gern sehen wollten. Es waren von dort ja nur noch 295 km. Kurze Strecke. Mit dem WoMo in ca. 3 Stunden zu bewältigen. Hinter Anklam steuerten wir das WoMo auf einen Platz, wo wir uns auch schlafen legten. Am nächsten Morgen ging es rüber nach Usedom auf einem wunderschönen Reisemobilstellplatz, der sauber und sehr günstig war. Brötchen vor Ort, Fahrräder wurden angeliefert. Strand und Wanderwege ganz wenige Gehminuten weg. Mitten im Wald.
Wir hatten unsere beiden Huinde dabei und denen hat es richtig gut hier gefallen. Hier blieben wir 2,5 Tage und fuhren am späten Vormittag Richtung Heimat, der Urlaub war ja schon wieder fast rum.
Wir haben im Harz in Timmenrode Zwischenstation gemacht und übernachteten auf dem Parkplatz am Sportfeld. Am nächsten Tag kraxelten wir auf der Teufelsmauer mit den Hunden rum.
Voll mit den Eindrücken unserer ersten Fahrt mit einem Wohnmobil ging es nach Hause.
 
Kurz: Es war wunderschön und wir haben sehr viel mehr gesehen als sonst, da man immer sein Haus mitgenommen hat. Pause machen und was Warmes essen? Kein Problem. Man braucht keine Gaststätte
oder Imbiss suchen, wenn man die Zutaten dabei hat. Hunde eben einfach mal rauslassen und gemütlich spazieren gehen, anschließend relaxen oder weiterfahren? Alles easy. Man muss nur etwas umdenken. Man fährt von Ort zu Ort und zum nächsten Ort, nicht von Ferienwohnung zum Tierpark und wieder zurück in die Ferienwohnung. Ich denke, dafür ist so ein WoMo nicht gemacht.
Wir sind nach Hause gefahren und haben das WoMo gereinigt und am nächsten Morgen wieder übergeben.
 
Fazit:
Der Regen und die Gewitter haben uns die ganze Fahrt begleitet, trotzdem hat es uns sehr gut gefallen. Die Hunde waren sicher untergebracht und haben sich sehr wohl gefühlt. Selbst unsere Hündin, die Autofahrten nicht gut verträgt, ging es wider Erwarten richtig gut.
Wir würden so eine Fahrt gern wieder machen, das nächste Mal aber in dieser oder jener Region oder Bundesland.
 
Viele Grüße
Familie Deutsch

 

 

Reise an die Ostsee im Challenger "Lucas" mit 4 Hunden, Juli 2017

Hallo Gabi, herzlichen Dank nochmals, war ein wunderschöner Urlaub, den wir alle sehr genossen haben.
Liebe Grüße, Patricia M.

 
 

Wir waren gemeinsam mit unserer Bulldogge Lutz in der zweiten Septemberwoche 2017 mit Wohnmobil Lucas unterwegs.
Für uns und Lutz war es der erste Wohnmobil- Urlaub überhaupt - und ich glaube, uns hat direkt das Camper-Fieber gepackt! Es war wirklich einzigartig und nicht mit einem Urlaub in einer Ferienwohnung/Hotel zu vergleichen.
Uns hat es super gut gefallen! 
Der Ablauf der Buchung war sehr unkompliziert. Wir fahren gerne mal wieder! :-)
Vielen Dank
Tamara und Joni mit Lutz

 
 
     

September/Oktober 2017 im "Lucas"
Wir waren ja Jungfräulich was das Urlaub machen mit dem Camper anbelangt. Die 7 Tage waren ereignisreich und wundervoll. Der Camper Challenger Genesis65 lässt sich super bequem fahren und liegt auch schön auf der Straße. Er ist übersichtlich und es gibt keine Schwierigkeiten, in der Stadt zu fahren. 
Es war der erste Urlaub mit Hund und einem Camper. Ich muss sagen, der Camper hat alles was man für sich selbst und Hund braucht. Die Bedienungen sind sehr einfach. Gasherd, Heizung und Sanitäre Anlagen sind top. 
Wir waren unterwegs vom Chiemsee (Camping Harras) über die Zugspitze (Zugspitz Resort*****, sehr zu empfehlen) bis in die Schweiz im Rheintal.
Es hat uns sehr Spaß bereitet, und CamperDogs ist sehr zu empfehlen.
Vielen Dank für alles und auf bald mal wieder.
Hans-Ulrich Voß